Erneuerung der Rutschen

Die Spielgeräte auf dem Schulhof sind in einem sehr schlechten Zustand.

 

In den Rutschen sind große Löcher, die Verletzungsgefahr ist somit sehr  hoch.

 

Eine Reparatur ist leider nicht möglich, wir würden uns mit ca 2000,- € an einer Neuanschaffung beteiligen.

 

mehr lesen

Päckchen packen für Rumänien

Der Anbau für den Aufenthaltsraum ist fast fertiggestellt.
Der Anbau für den Aufenthaltsraum ist fast fertiggestellt.

Knapp 800 Weihnachtspäckchen sammelte die „Schwälmer Rumänienhilfe“im vergangenen Jahr für Kinder und Jugendliche im Nordwesten Rumäniens.In diesem Jahr wollen Inge und Heinz Thiel  mit ihrem Weihnachts-Hilfstransport am 27. November starten und hoffen wieder auf die Unterstützung mit Sach- und Geldspenden. Mit dabei sein wird auch Vereinsmitglied Rolf Hofmeister. Ein Teil der Päckchen kann dann schon im neuen Aufenthaltsraum des Kinderheims „Preventoriul TBC de copii Ilisua“ausgepackt werden.

„Der Aufenthaltsraum ist fast fertig, zum Winter kann der Anbau genutzt werden“, sagt Heinz Thiel. Der Anbau an einen Schlafsaal des Kinderheims ist das jüngste Bauprojekt der „Schwälmer Rumänienhilfe“. Der gemeinnützige Verein unterstützt aktuell 250 Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei und 20 Jahren. Sie leben in einem Kinderheim in Ilisua oder besuchen eine Förderschule im Nachbarort Beclean. Allein in diesem Jahr war Heinz Thiel dreimal in Rumänien, um Spenden zu übergeben und mit ortsansässigen Handwerkern den Bau am Kinderheim fertigzustellen. Entstanden ist dort ein Gemeinschaftsraum von zehn mal acht Metern Größe, der als Aufenthalts- und Spielraum bei schlechtem Wetter dienen soll. Bisher mussten die Kinder des Heims die Zeit zwischen Schulende und Schlafengehen bei jedem Wetter draußen verbringen. Für den Anbau bekam die „Schwälmer Rumänienhilfe“ neben Geldspenden auch wichtige Sachspenden wie Heizkörper, Farben, Fenster geschenkt. Jetzt fehlt noch die Innenausstattung. „Dafür benötigen wir schätzungsweise noch mal 2500 Euro“, sagt Inge Thiel. Sollte mehr Geld zusammenkommen, steht bereits das nächste Projekt fest. „Wir würden gerne im Heim den Speiseraum renovieren, neue Stühle und Tische kaufen“, so Heinz Thiel.  Dabei geht es den Mitgliedern der „Schwälmer Rumänienhilfe“ darum, einen guten Baustandard zu erreichen, der für Rumänien nicht selbstverständlich ist, wie beispielsweise ein dichtes Dach und eine funktionierende Heizung oder eben auch intakte Stühle und Tische.

mehr lesen

Der Aufenthaltsraum entsteht

Wir, Heinz und Inge Thiel machten uns mit Dackelmädchen Maxi am 18.07.17 auf den Weg nach Ilisua / Rumänien. Der Bus samt Anhänger war wieder vollgepackt mit Bekleidung für die Kinder und Jugendlichen. Dazu noch etliche Materialien für den Anbau. Es war sehr heiß und so fuhren wir in der Nacht. In Ilisua wurden wir dann wieder herzlich empfangen.

 

Die Planung für den Anbau war fertig, Heinz Thiel machte sich dann mit Liviu Valean auf den Weg Baumaterialien vor Ort zu kaufen. Dank der zahlreichen Spenden konnte das Projekt endlich verwirklicht werden. In den nächsten Tagen begannen die Arbeiter mit den Bauarbeiten. Auch ein Nachbar beteiligte sich spontan an dem Bau.

mehr lesen

Hilfe, die wieder im Juli ankommt

Ein Schritt nach dem anderen, ein Stein nach dem anderen, so unterstützt die „Schwälmer Rumänienhilfe e.V.“ seit 1992 notleidende Kinder in Rumänien. Genauer gesagt, sind das 230 Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei und 20 Jahren, die in dem Kinderheim „Preventoriul TBC de copii Ilisua“ leben oder in der Förderschule „CSEI Beclan“ gefördert werden. Anfang Juli fahren Mitglieder der „Schwälmer Rumänienhilfe“ den nächsten Hilfstransport. Dann soll auch der Bau eines Gemeinschaftsraumes für das Heim beginnen.

mehr lesen

Neues aus Ilisua

Anfang Januar 2017 begann die Reise für Familie Thiel mit  Heinz , Inge und Dackelmädchen Maxi nach Ilisua.

 

Der private Transporter mit Anhänger war wieder mit Sachspenden vollgepackt.

 

Neben Kinderkleidung, Lebensmitteln und Hygieneartikeln wurden auch etliche Materialien für die Schule in Beclean sowie für das Kinderheim mitgenommen.

 

mehr lesen

Unterwegs im Dezember 2016

Anfang Dezember machte sich Heinz Thiel, zusammen mit unserem Vereinsmitglied Sebastian Heyde auf den Weg nach Ilisua.

 

Sowohl unser privater Transporter samt Anhänger, als auch ein von der Firma Weckesser zur Verfügung gestellter Transporter waren vollgeladen mit Hilfsgütern wie haltbare Lebensmittel, Bekleidung, Schulmaterialien, Süßigkeiten  und Spielsachen.

mehr lesen

Hilfstransporte im Mai und August

Heinz Thiel ist im Mai und Juni mit einem vollgepackten VW Transporter samt Anhänger nach Rumänien gefahren.

 

An Bord waren Bekleidung für Kinder und Jugendliche, jede Menge Materialien für die beiden Schulen, Spiel- und Sportgeräte und zur Freude der Kinder auch wieder Süßigkeiten.

 

mehr lesen